„Traditionelle Koreanische Medizin (KM)“ – Veranstaltung in Göttingen

Gerne möchten wir Sie auf eine externe Veranstaltung aufmerksam machen:

Am kommendem Montag dem 10. September findet an der gegenwärtig im Aufbau befindlichen Forschungsstelle für fernöstliche Medizin der Universitätsmedizin Göttingen eine Sonderveranstaltung zur traditionellen Koreanischen Medizin (KM) statt. Dabei werden drei koreanische Lehrstuhlinhaber zu Themen der traditionellen Phytotherapie in Korea Vorlesungen an der Universität halten.

Dies ist eine öffentliche Veranstaltung und alle Mitglieder der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, sowie allgemein alle interessierten Personen, sind herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung in Göttingen aktiv teilzunehmen!

Den Veranstaltungsflyer mit allen wichtigen Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Ausgabe unseres Newsletters „DKG Direkt“

Wir haben eine neue Ausgabe unseres Newsletters „DKG Direkt“ veröffentlicht.

Sie finden darin Berichte über einige jüngst stattgefundene Veranstaltungen unserer Gesellschaft, wie u.a. zum 10-jährigen Jubiäum unseres deutsch-koreanischen Schüler- und Jugendaustauschprogramms „Building Bridges“, einige Fakten über die Arbeit der neu konstituierten Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, aktuelle Informationen über die Bücherschenkung zur grenzüberschreitenden Ausstellung in Bad Harzburg, einen Bericht über die Eröffnung des Isang Yun-Hauses in Berlin und natürlich ein koreanisches Rezept zum Nachkochen.

Wir wünschen wie immer viel Spaß bei der Lektüre und eine erholsame Sommerpause.

Sie finden den Newsletter hier.

Gemeinsames Deutsch-Koreanisches Public Viewing zur Fußball-WM in Köln und Stuttgart

Volles Haus und tolle Stimmung beim Public Viewing zum Spiel Südkorea gegen Deutschland am 27.06.2018 in Köln und auch in Stuttgart.

In Köln hatte sich der Verein Junger Koreaner in Deutschland HanDo e.V. in Kooperation mit dem  Regionalverband NRW der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft DKG für einen traditionsreichen Veranstaltungsort entschieden und wurden nicht enttäuscht. Der Pächter des Vereinsheims von Fortuna Köln Alex Lackler und seine Familie hatten auf den Punkt alles perfekt vorbereitet und so konnten sich die etwa 100 deutschen und koreanischen Gäste bei gut gekühltem Kölsch und leckerer Stadion-Bratwurst voll und ganz auf das spannende Fußballspiel zwischen Südkorea und Deutschland konzentrieren.

In einer Live-Videoschaltung vor Beginn des Spiels zwischen Köln und Stuttgart wurde die Stimmung geteilt und es wurden herzliche Grüße ausgetauscht. Denn auch bei der DKG Baden-Württemberg  in Stuttgart wurde zusammen mit mehr als 1000 begeisterten und fanatischen Gästen gefiebert und gefeiert.

                       

Nach dem Spiel am Fortuna-Vereinsheim…                       …und bei La Piazza in Stuttgart

Foto: Wolfram van Stephold                                                 Foto: Ju-Kyung Park

von: Wolfram van Stephold und Isabella Jukas

Erklärung zum Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch

Am 14. April 2018 fand auf Einladung der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. aus Anlass des 10-jährigen Bestehens ihres deutsch-koreanischen Jugendaustausch-Programms „Building Bridges“ eine Expertendiskussion zu Fragen des deutsch-koreanischen Jugendaustauschs statt, an der eine Reihe von Institutionen und Organisationen teilnahmen, die ebenfalls mit dem deutsch-koreanischen Jugendaustausch befasst sind.

Als Ergebnis des Erfahrungsaustauschs der Expertinnen und Experten am 14. April 2018 veröffentlicht der Bundesvorstand der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. eine Erklärung zum Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch.

Wir möchten allen Beteiligten noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme und die Unterstützung danken.

Eröffnung des Yun Hauses in Berlin am 20. Juni

Gerne machen wir Sie auf eine Veranstaltung  der Isang Yun Peace Foundation und der Internationalen Isang Yun Gesellschaft e.V. zur Eröffnung des Yun Hauses in Berlin am 20. Juni 2018 aufmerksam:

„Beim Yun-Haus handelt es sich um das Wohnhaus des zeitgenössischen Musikkomponisten Isang Yun (1917-1995) während seiner Zeit im Berliner Exil. Dieser Ort, an dem der Verstorbene unzählige Tage und Nächte daran arbeitete, seiner Überzeugung der koreanischen Wiedervereinigung und dem Weltfrieden durch die Zusammenführung westlicher und östlicher Klänge Ausdruck zu verleihen, wird heute als neues Zuhause für die nächste Generation von Musikern wiedergeboren. Im Yun-Haus sollen die Friedensklänge des Verstorbenen wiederaufleben und weiter ertönen. Dazu sind nicht nur ein Residence Fellow Programm, sondern auch Hauskonzerte, Seminare zu Friedensbewegungen und östlicher und westlicher Geisteswissenschaften
und weitere Aktivitäten geplant. Zu diesem Anlass laden wir Sie herzlich zur Eröffnungsfeier des Yun-Hauses ein und freuen uns über Ihre Unterstützung.

Ort: Sakrower Kirchweg 47, 14089 Berlin
Termin: Mittwoch, 20. Juni 2018
Beginn: 17:30-18:50 (gemeinsames Abendessen)
19:00-21:00 (offizielles Programm)“

Den Programmflyer finden Sie hier.