Gemeinsames Deutsch-Koreanisches Public Viewing zur Fußball-WM in Köln und Stuttgart

Volles Haus und tolle Stimmung beim Public Viewing zum Spiel Südkorea gegen Deutschland am 27.06.2018 in Köln und auch in Stuttgart.

In Köln hatte sich der Verein Junger Koreaner in Deutschland HanDo e.V. in Kooperation mit dem  Regionalverband NRW der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft DKG für einen traditionsreichen Veranstaltungsort entschieden und wurden nicht enttäuscht. Der Pächter des Vereinsheims von Fortuna Köln Alex Lackler und seine Familie hatten auf den Punkt alles perfekt vorbereitet und so konnten sich die etwa 100 deutschen und koreanischen Gäste bei gut gekühltem Kölsch und leckerer Stadion-Bratwurst voll und ganz auf das spannende Fußballspiel zwischen Südkorea und Deutschland konzentrieren.

In einer Live-Videoschaltung vor Beginn des Spiels zwischen Köln und Stuttgart wurde die Stimmung geteilt und es wurden herzliche Grüße ausgetauscht. Denn auch bei der DKG Baden-Württemberg  in Stuttgart wurde zusammen mit mehr als 1000 begeisterten und fanatischen Gästen gefiebert und gefeiert.

                       

Nach dem Spiel am Fortuna-Vereinsheim…                       …und bei La Piazza in Stuttgart

Foto: Wolfram van Stephold                                                 Foto: Ju-Kyung Park

von: Wolfram van Stephold und Isabella Jukas

Erklärung zum Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch

Am 14. April 2018 fand auf Einladung der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. aus Anlass des 10-jährigen Bestehens ihres deutsch-koreanischen Jugendaustausch-Programms „Building Bridges“ eine Expertendiskussion zu Fragen des deutsch-koreanischen Jugendaustauschs statt, an der eine Reihe von Institutionen und Organisationen teilnahmen, die ebenfalls mit dem deutsch-koreanischen Jugendaustausch befasst sind.

Als Ergebnis des Erfahrungsaustauschs der Expertinnen und Experten am 14. April 2018 veröffentlicht der Bundesvorstand der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. eine Erklärung zum Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch.

Wir möchten allen Beteiligten noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme und die Unterstützung danken.

Eröffnung des Yun Hauses in Berlin am 20. Juni

Gerne machen wir Sie auf eine Veranstaltung  der Isang Yun Peace Foundation und der Internationalen Isang Yun Gesellschaft e.V. zur Eröffnung des Yun Hauses in Berlin am 20. Juni 2018 aufmerksam:

„Beim Yun-Haus handelt es sich um das Wohnhaus des zeitgenössischen Musikkomponisten Isang Yun (1917-1995) während seiner Zeit im Berliner Exil. Dieser Ort, an dem der Verstorbene unzählige Tage und Nächte daran arbeitete, seiner Überzeugung der koreanischen Wiedervereinigung und dem Weltfrieden durch die Zusammenführung westlicher und östlicher Klänge Ausdruck zu verleihen, wird heute als neues Zuhause für die nächste Generation von Musikern wiedergeboren. Im Yun-Haus sollen die Friedensklänge des Verstorbenen wiederaufleben und weiter ertönen. Dazu sind nicht nur ein Residence Fellow Programm, sondern auch Hauskonzerte, Seminare zu Friedensbewegungen und östlicher und westlicher Geisteswissenschaften
und weitere Aktivitäten geplant. Zu diesem Anlass laden wir Sie herzlich zur Eröffnungsfeier des Yun-Hauses ein und freuen uns über Ihre Unterstützung.

Ort: Sakrower Kirchweg 47, 14089 Berlin
Termin: Mittwoch, 20. Juni 2018
Beginn: 17:30-18:50 (gemeinsames Abendessen)
19:00-21:00 (offizielles Programm)“

Den Programmflyer finden Sie hier.

Gründung des Regionalverbandes Nord

Nach langer und intensiver Vorbereitungsarbeit ist am 10. Juni in Flensburg der neue Regionalverband Nord aus der Taufe gehoben worden. Interessenten aus Flensburg, Lübeck, Plön und Hannover hatten an der Veranstaltung teilgenommen. Frau Hertrampf kam extra aus Berlin, um der Veranstaltung eine aktuell interessante Note zu geben. Dafür gebührt ihr besonderer Dank. Es war eine schöne Gründungsveranstaltung mit Koreanern und Deutschen aus drei Generationen, an der alle sehr aktiv mitgewirkt haben.

Ein herzlicher Dank geht ebenso an Herrn Giebner, der das ganze vorbereitet und durchgeführt hat.

Veranstaltungen des Regionalverbandes Berlin/Brandenburg im Juni

12. Juni 2018: „Die koreanische Halbinsel am Scheideweg Zwischen Diplomatie und Konflikt“

Die DKG lädt Sie gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung zu einem Vortrag von Dr. Lars-Andre Richter, dem Leiter des Seouler Büros der Stiftung, ein. Die Veranstaltung findet am 12. Juni 2018 ab 18.00 Uhr im Besucherzentrum des Auswärtigen Amtes, Werderscher Markt 1, statt.
Auf der Grundlage aktueller Eindrücke von einer Nordkorea-Reise wird Herr Dr. Richter die derzeitigen Ereignisse auf der koreanischen Halbinsel mit Ihnen diskutieren und Fragen beantworten. Angesichts der gegenwärtigen Ereignisse um das für den 12.06. geplante und inzwischen abgesagte Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea dürfte diese Veranstaltung sicher von ganz besonderem Interesse sein.
Als Veranstaltungsort wurde uns freundlicherweise das Besucherzentrum des Auswärtigen Amtes, (Haupteingang, Werderscher Markt 1), zur Verfügung gestellt.
Die Einladung ist hier abrufbar. Bitte melden Sie sich bei der angegebenen Adresse der Friedrich-Naumann-Stiftung an!

20. Juni 2018: „Heimat – Fremde – fremde Heimat“ – Deutsch-Koreanische Autorinnen lesen aus ihren autobiographischen Werken und diskutieren mit Ihnen über Migration, Integration und Heimat.

Die DKG, gemeinsam mit dem Institut für Koreastudien der FU Berlin, lädt Sie am 20. Juni 2018 ab 18.00 Uhr zu einer Autorinnen-Lesung ein.
Drei Koreanerinnen, die seit vielen Jahren in Deutschland leben und autobiografisch über Heimat und Fremde und fremde Heimat geschrieben haben, werden aus ihren Werken vorlesen und dann mit dem Publikum über ihre Erfahrungen mit Migration und Integration sprechen – ein Thema, das aus vielerlei Gründen gerade jetzt wieder hochaktuell ist.
Die Veranstaltung findet im Institut für Koreastudien der FU Berlin, Fabeckstraße 7, statt. (Anfahrt: am einfachsten mit der U3 bis Dahlem Dorf; bei Benutzung des Liftes steht man direkt vor dem Institutsgebäude.)
Die Einladung sowie ein Überblick über die drei Autorinnen ist hier ebenfalls abrufbar. Die DKG wäre für eine kurze Nachricht über Ihre Teilnahme dankbar, damit wir für ausreichend Plätze sorgen können!

29. Juni 2018: Stammtisch

Schließlich wollen wir am 29. Juni 2018 ab 19.00 Uhr wieder zu einem Stammtisch einladen; voraussichtlich diesmal im Restaurant FURUSATO in der Leibnizstraße. Dazu erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung.