Aktuelle Ausgabe unseres Newsletters „DKG Direkt“

Wir haben eine neue Ausgabe unseres Newsletters „DKG Direkt“ veröffentlicht.

Sie finden darin Berichte über einige jüngst stattgefundene Veranstaltungen unserer Gesellschaft, wie u.a. zum 10-jährigen Jubiäum unseres deutsch-koreanischen Schüler- und Jugendaustauschprogramms „Building Bridges“, einige Fakten über die Arbeit der neu konstituierten Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, aktuelle Informationen über die Bücherschenkung zur grenzüberschreitenden Ausstellung in Bad Harzburg, einen Bericht über die Eröffnung des Isang Yun-Hauses in Berlin und natürlich ein koreanisches Rezept zum Nachkochen.

Wir wünschen wie immer viel Spaß bei der Lektüre und eine erholsame Sommerpause.

Sie finden den Newsletter hier.

Gemeinsames Deutsch-Koreanisches Public Viewing zur Fußball-WM in Köln und Stuttgart

Volles Haus und tolle Stimmung beim Public Viewing zum Spiel Südkorea gegen Deutschland am 27.06.2018 in Köln und auch in Stuttgart.

In Köln hatte sich der Verein Junger Koreaner in Deutschland HanDo e.V. in Kooperation mit dem  Regionalverband NRW der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft DKG für einen traditionsreichen Veranstaltungsort entschieden und wurden nicht enttäuscht. Der Pächter des Vereinsheims von Fortuna Köln Alex Lackler und seine Familie hatten auf den Punkt alles perfekt vorbereitet und so konnten sich die etwa 100 deutschen und koreanischen Gäste bei gut gekühltem Kölsch und leckerer Stadion-Bratwurst voll und ganz auf das spannende Fußballspiel zwischen Südkorea und Deutschland konzentrieren.

In einer Live-Videoschaltung vor Beginn des Spiels zwischen Köln und Stuttgart wurde die Stimmung geteilt und es wurden herzliche Grüße ausgetauscht. Denn auch bei der DKG Baden-Württemberg  in Stuttgart wurde zusammen mit mehr als 1000 begeisterten und fanatischen Gästen gefiebert und gefeiert.

                       

Nach dem Spiel am Fortuna-Vereinsheim…                       …und bei La Piazza in Stuttgart

Foto: Wolfram van Stephold                                                 Foto: Ju-Kyung Park

von: Wolfram van Stephold und Isabella Jukas

Erklärung zum Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch

Am 14. April 2018 fand auf Einladung der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. aus Anlass des 10-jährigen Bestehens ihres deutsch-koreanischen Jugendaustausch-Programms „Building Bridges“ eine Expertendiskussion zu Fragen des deutsch-koreanischen Jugendaustauschs statt, an der eine Reihe von Institutionen und Organisationen teilnahmen, die ebenfalls mit dem deutsch-koreanischen Jugendaustausch befasst sind.

Als Ergebnis des Erfahrungsaustauschs der Expertinnen und Experten am 14. April 2018 veröffentlicht der Bundesvorstand der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. eine Erklärung zum Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch.

Wir möchten allen Beteiligten noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme und die Unterstützung danken.

Veranstaltungen des Regionalverbandes Berlin/Brandenburg im Juni

12. Juni 2018: „Die koreanische Halbinsel am Scheideweg Zwischen Diplomatie und Konflikt“

Die DKG lädt Sie gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung zu einem Vortrag von Dr. Lars-Andre Richter, dem Leiter des Seouler Büros der Stiftung, ein. Die Veranstaltung findet am 12. Juni 2018 ab 18.00 Uhr im Besucherzentrum des Auswärtigen Amtes, Werderscher Markt 1, statt.
Auf der Grundlage aktueller Eindrücke von einer Nordkorea-Reise wird Herr Dr. Richter die derzeitigen Ereignisse auf der koreanischen Halbinsel mit Ihnen diskutieren und Fragen beantworten. Angesichts der gegenwärtigen Ereignisse um das für den 12.06. geplante und inzwischen abgesagte Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea dürfte diese Veranstaltung sicher von ganz besonderem Interesse sein.
Als Veranstaltungsort wurde uns freundlicherweise das Besucherzentrum des Auswärtigen Amtes, (Haupteingang, Werderscher Markt 1), zur Verfügung gestellt.
Die Einladung ist hier abrufbar. Bitte melden Sie sich bei der angegebenen Adresse der Friedrich-Naumann-Stiftung an!

20. Juni 2018: „Heimat – Fremde – fremde Heimat“ – Deutsch-Koreanische Autorinnen lesen aus ihren autobiographischen Werken und diskutieren mit Ihnen über Migration, Integration und Heimat.

Die DKG, gemeinsam mit dem Institut für Koreastudien der FU Berlin, lädt Sie am 20. Juni 2018 ab 18.00 Uhr zu einer Autorinnen-Lesung ein.
Drei Koreanerinnen, die seit vielen Jahren in Deutschland leben und autobiografisch über Heimat und Fremde und fremde Heimat geschrieben haben, werden aus ihren Werken vorlesen und dann mit dem Publikum über ihre Erfahrungen mit Migration und Integration sprechen – ein Thema, das aus vielerlei Gründen gerade jetzt wieder hochaktuell ist.
Die Veranstaltung findet im Institut für Koreastudien der FU Berlin, Fabeckstraße 7, statt. (Anfahrt: am einfachsten mit der U3 bis Dahlem Dorf; bei Benutzung des Liftes steht man direkt vor dem Institutsgebäude.)
Die Einladung sowie ein Überblick über die drei Autorinnen ist hier ebenfalls abrufbar. Die DKG wäre für eine kurze Nachricht über Ihre Teilnahme dankbar, damit wir für ausreichend Plätze sorgen können!

29. Juni 2018: Stammtisch

Schließlich wollen wir am 29. Juni 2018 ab 19.00 Uhr wieder zu einem Stammtisch einladen; voraussichtlich diesmal im Restaurant FURUSATO in der Leibnizstraße. Dazu erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung.

Zehn Jahre „Building Bridges“ – das haben wir gefeiert!

Zehn Jahre deutsch-koreanischer Jugendaustausch der DKG war der Anlass für uns, alle ehemaligen deutschen Teilnehmenden, Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter sowie Interessierte am Austauschprogramm „Building Bridges“ nach Berlin einzuladen. Eine besondere Freude war es, dass Jin-ah Saupe, Projektinitiatorin und Herr Koschyk, PSt a.D., sowie ehem. Präsident der DKG als „Building Bridges“ ins Leben gerufen wurde, an der Veranstaltung teilgenommen haben.


Das Thema unserer Veranstaltung war Faszination Jugendkultur Koreas. Daniela Claus-Kim vom Institut für Koreastudien an der Freien Universität Berlin hat uns daher zunächst in einem sehr spannenden Vortrag in die Welt der koreanischen Jugendlichen mitgenommen: Schule und Lernen, aber auch e-Sports, K-Pop, Beauty und K-Dramen waren Themen, um die es in ihrem Vortrag ging.


Weiter ging es mit einer sehr kurzweiligen Lesung von dem Autor Jan-Rolf Janowski aus seinem „Fettnäpfchenführer Korea: Auch ein Affe fällt mal vom Baum“. Es wurde herzhaft gelacht und die Freude auf und Sehnsucht nach Korea geweckt. Denn sicherlich hat sich so gut wie jede bzw. jeder, der schon einmal in Korea war, in einer der vorgelesenen Episoden wiedergefunden. Absolute Leseempfehlung!


Ein weiteres Highlight war der Besuch des Botschafters der Republik Korea, S.E. Herr Dr. Jong Bumgoo. Der Botschafter unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Jugendaustausches und die Rolle der Brückenbauer für die deutsch-koreanischen Beziehungen. Dabei endete er mit einem Ausspruch, dass die Zukunft in den Händen der Jugend liege.


Zehn Jahre „Building Bridges“ war für uns auch Anlass, danach zu fragen, wo wir mit dem deutsch-koreanischen Jugendaustausch hin wollen, wie wir uns besser untereinander vernetzen und von unseren Erfahrungen gegenseitig profitieren können. Das haben wir nicht nur bei dem BarCamp in verschiedenen Sessions gemacht: Wir haben beispielsweise nach der Vision für 2030 gefragt. Wie können wir „Building Bridges“ größer machen? Sondern in einem Experten-Roundtable haben sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Organisationen, die alle in irgendeiner Form mit einem Austausch mit Korea befasst sind, über ihre Erfahrungen ausgetauscht und Ideen festgehalten, die wir als Deutsch-Koreanische Gesellschaft aufgreifen und in einem Papier verabschieden werden. Darüber hinaus haben viele junge, an Korea Interessierte nach der Möglichkeit an Building Bridges teilzunehmen.


Abgerundet haben wir den Tag bei leckerem koreanischen Essen und guten Gesprächen im Restaurant Furusato. Einige Alumni haben auch in Berlin übernachtet und gemeinsam mit uns den Berlin Dungeon besucht.


Das war wirklich ein tolles Jubiläum. Ganz besonders möchte ich mich an dieser Stelle bei Frau Hertrampf, Vorsitzende des Regionalverbandes Berlin/Brandenburg, Dr. Uwe Schmelter, Präsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Frau Yun, Schatzmeisterin der DKG, Hilko Paschke, Projektleiter Building Bridges, dem gesamten Building-Bridges-Team und dem Koreanischen Kulturzentrum, das uns kostenfrei, die Räume zur Verfügung gestellt hat, für das Gelingen dieser tollen Veranstaltung bedanken!

Hier geht es zum Bericht auf der Seite vom Deutsch-Koreanischen Forum.
Einen ausführlichen Bericht mit Ergebnissen aus den Sessions und dem Roundtable finden Sie in unserem nächsten Newsletter.

Text: Henriette Stockert
Fotos: Oscar Freyer

Programm für Veranstaltung „Faszination Jugendkultur Korea“ am 14. April 2018

Die Jubiläumsveranstaltung für unseren Jugendaustausch am kommenden Samstag rückt immer näher.

Hier ist der Programmablauf für das BarCamp von 11:00 bis 17:00 Uhr

11:00 Uhr

Begrüßung (Henriette Stockert, Vorstandsmitglied DKG)
Grußwort Hartmut Koschyk, PSt a.D., Ehrenpräsident der DKG, Co-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums
Grußwort Doris Hertrampf, Botschafterin a.D., Vorsitzende des Regionalverbandes Berlin/Brandenburg der DKG

11:15 Uhr

Impulsvortrag „Faszination Jugendkultur Korea“
Daniela Gi-Youi Claus-Kim, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Koreastudien der FU Berlin

12:00 Uhr

Lesung „Fettnäpfchenführer Korea: Auch ein Affe fällt mal vom Baum“ von dem Autor Jan-Rolf Janowski

12:45 Uhr

Sessionbildung

13:00 Uhr

Mittagspause mit kleinem Imbiss und Gesprächen

14:00 Uhr

Grußwort des koreanischen Botschafters S.E. Dr. Jong Bumgoo

14:15 -15:00 Uhr

Erste Session-Runde
Es finden bis zu drei Sessions parallel statt

15:15 – 16:00 Uhr

Zweite Session-Runde
Es finden bis zu drei Sessions parallel statt

16:15 Uhr

Abschluss im Plenum (oder, falls noch Interesse besteht, dritte Session-Runde)

Ca. 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Information über eine 14-tägige Koreareise

Frau Su Young Lee-Jänicke organisiert seit einigen Jahren jährlich eine 14-tägige Reise nach Südkorea. 2018 wird diese Reise vom 02. bis 16. September stattfinden.
Wer sich für diese Reise (siehe Koreareise für Führungskräft und junge Eliten aus Deutschland 2018)  interessiert, kann sich direkt bei Frau Lee-Jänicke melden.
Sie ist zu erreichen unter der Mail-Adresse    syjaenicke@gmail.com

Jubiläumsveranstaltung „Zehn Jahre Building Bridges“ am 14. April in Berlin

Es ist kaum zu glauben: Unser Jugendaustausch „Building Bridges“ wird zehn Jahre alt. Das wollen wir natürlich feiern! Wir laden daher alle Interessierten zu einem BarCamp „Faszination Jugendkultur Korea“ nach Berlin ins Koreanischen Kulturzentrum ein. Es erwarten Euch spannende Vorträge rund um Themen, wie Jugendaustausch, K-Pop, K-Beauty oder Working Holiday in Korea und eine Lesung aus dem „Fettnäpfchenführer Korea: auch ein Affe fällt mal vom Baum“. Außerdem habt ihr die Möglichkeit eigene Sessions anzubieten und mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen.

Darüber hinaus lernt ihr das gesamte Team um „Building Bridges“ kennen und könnt Fragen zum Austausch stellen. Denn: In diesem Jahr gibt es wieder eine neue Generation Brückenbauerinnen und Brückenbauer. Die aktuelle Bewerbungsphase hat bereits begonnen. Hier bekommt ihr alle wichtigen Informationen: https://buildingbridgesblog.wordpress.com/bewerbungskriterien/

Wir freuen uns auf Euch! Leitet diese Information gerne weiter.

KPop Dance Championship in Essen

Bereits nächsten Samstag findet der dritte European HALLYU AWARD statt, bei dem sich 60 hochtalentierte KPop Cover Dance Tanzgruppen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Norwegen in Essen gegeneinander antreten werden. Das ganze Event wird erstmals filmisch von einem professionellen Film- und TV-Team begleitet.

Aber nicht nur auf der Bühne geht es beim HALLYU AWARD koreanisch her, sondern auch kulinarisch. Besucher können sich auf original koreanische Küche mit reichlich Kimchi, Kimbap und mehr freuen.

Im Anschluss an die Preisverleihung, heißt es dann „Dancefloor frei“ für die offizielle KPop-Aftershow Party, bei der nicht nur alle Teilnehmer den Tag gemeinsam ausklingen lassen, sondern auch das Publikum seine Tanzkünste unter Beweis stellen kann.

European HALLYU AWARD 2018 – KPOP Dance Championship
Samstag, 31. März 2018

EINLASS: 11:30 Uhr
BEGINN: 13:00 Uhr
PARTY: 21:30 Uhr (ab 16 Jahren *)

EINTRITT:
Tageskarte inkl. Party: 10,- Euro
Tageskarte Kinder (6-10 Jahre): 5,- Euro
Party (ab 21:30 Uhr): 4,- Euro

offizielle Website
http://www.hallyu-award.de

offizielles facebook-Event
https://www.facebook.com/events/547385405596340/

Vorführung des berühmten Dokumentarfilms „The Game of their Lives“ am 24. März 2018 in Berlin

Ankündigung der Vorführung des berühmten Dokumentarfilms „The Game of their Lives“ der englischen Filmregisseure Daniel Gordon und Nicholas Bonner aus dem Jahr 2002.

Der wirklich sehenswerte Film läuft im Rahmen des diesjährigen 15. International Footbal Film Festival Berlin in der Rubrik „Fußball und Macht“.

Die Vorführung findet statt am Samstag, dem 24. März um 22.30 Uhr im „Babylon“ (Kino 2) am Rosa- Luxemburg-Platz.

Für die einführenden Worte und eine Publikumsdiskussion werden der Präsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Dr. Uwe Schmelter, und die beiden renommierten Sportjournalisten Robert Kempe und Ronny Blaschke anwesend sein.  Das Gespräch findet bereits um 21.15 h im „Oval“ des Babylon (Hauptgebäude 1. Stock)  statt.