DKG-Stammtisch am 06.10.2017

Am Freitag, den 06.10.2017 war es wieder soweit: Die Deutsch-Koreanische-Gesellschaft lud zum Stammtisch. Ersttäter und altbekannte Gesichter folgten der Einladung. Nach DKG-Manier wurde auch bei diesem Stammtisch wieder ein anderes Restaurant ausgewählt. Gegen 19:30 trudelten die ersten hungrigen Gäste im Restaurant „Gung“ (궁,宮,Palast) in Mitte ein. Schnell waren zwei Tische belegt und der Abend wurde mit einer Vorstellungsrunde eröffnet.

Stammtisch2

Diskutiert wurden bei diesem Stammtisch unter anderem historische koreanische Landkarten, eine mögliche Wiedereröffnung der Sonderwirtschaftszone „Gaeseong“, der Zugang für Hilfsorganisationen zu Nordkorea, sowie der koreanische Wein „Majuang“(마주앙), den es jetzt auch in Deutschland zu kaufen gibt.
Beim gemeinsamen Schlemmen von koreanischen Speisen beteiligten sich am regen Austausch ausgewiesene Koreaexperten wie Frau Hertrampf (ehemalige Botschafterin in Nordkorea und Vorsit-zende des DKG-Regionalverbandes Berlin-Brandenburg) und Herr Dr. Schmelter (ehemaliger Regionalleiter der Goethe-Institute in Ostasien und Vizepräsident der DKG) aber auch „Korea-Frischlinge“ wie Teilnehmer der letzten Runden von „Building Bridges“, eine gerade aus Korea nach Deutschland zurückgekehrte FSJ-lerin und Teilnehmerinnen der ersten Runde des Austauschprogramms „Young-Leaders Abroad“. So wurde es ein rundum spannender Abend.
Text: Michael Schubert, Building-Bridges-Betreuer
Bilder: Julia Rokach, Brückenbauerin

Volles Haus bei gemeinsamer Veranstaltung mit der Friedrich-Naumann-Stiftung

Zu einer gemeinsamen Veranstaltung zum Thema „Nach der Wahl von Moon Jae-in: Zeitenwende in Korea?“ hat der Regionalverband Berlin der DKG und die Friedrich-Naumann-Stiftung am vergangenen Dienstag in das Auswärtige Amt geladen. Trotz der tropischen Temperaturen sind sehr viele Gäste dieser Einladung gefolgt und sie wurden nicht enttäuscht. Lars-André Richter, Leiter der Friedrich-Naumann-Stiftung in Seoul, hat in einem sehr kurzweiligen Vortrag die Ereignisse der letzten Monate – angefangen beim Amtsenthebungsverfahren der früheren Präsidentin Park Geun-hye, über die Wahlen, hin zu den ersten Reformbestrebungen des Präsidenten Moon Jae-in und die Rollen Nordkoreas und der USA – zusammengefasst und eingeordnet.

IMG_5615 IMG_5659

Dies spiegelte sich auch in einer sehr lebhaften Diskussion mit Herrn Prof. Mosler, FU Berlin und dem Publikum wider.

Wir möchten uns herzlich bei unseren Partnern, der Friedrich-Naumann-Stiftung und dem Institut für Koreastudien an der FU Berlin, für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Unser Dank gilt auch dem Auswärtigen Amt, das uns freundlicherweise die Räume zur Verfügung gestellt hat.

Für Ende Oktober planen wir eine weitere spannende Vortragsveranstaltung mit dem Leiter des Seouler Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung. Wir freuen uns, auch dort wieder viele Gäste begrüßen zu können.

IMG_5647 IMG_5662

Bildquelle: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Veranstaltung des Regionalverbandes Berlin: „Nach der Wahl von Moon Jae-In: Zeitenwende in Korea?“

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und mit dem Institut für Koreastudien der FU Berlin, und dank freundlicher Unterstützung durch das Auswärtige Amt, wird
Herr Dr. Lars-Andre Richter, Leiter des Seouler Büros der Friedrich-Naumann-Stiftung,
am 11. Juli 2017 um 18.00 Uhr
einen Vortrag zum Thema
NACH DER WAHL VON MOON JAE-IN: ZEITENWENDE IN KOREA ?
halten.
Herr Dr. Richter wird dabei sowohl über die Lage in Südkorea nach den Präsidentschaftswahlen vom 9. Mai 2017 als auch über die Situation in Nordkorea und die möglichen Entwicklungen des Nord-Süd-Verhältnisses auf der koreanischen Halbinsel sprechen. Als Experten stehen für die anschließende Diskussion Herr Professor Hannes Mosler und Dr. Eric Ballbach vom Institut für Koreastudien der Freien Universität Berlin zur Verfügung.
Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft dankt in diesem Zusammenhang sowohl Dr. Richter und der Friedrich-Naumann-Stiftung als auch dem Institut für Koreastudien der FU Berlin sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit, die diese interessante Veranstaltung ermöglicht.
Ort der Veranstaltung: der Fritz-Kolbe-Saal im Besucherzentrum des Auswärtigen Amtes.
Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste. Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

 

Veranstaltungen Regionalverband Berlin

In den kommenden Wochen finden zwei spannende Veranstaltungen des Regionalverbandes Berlin statt:

19. Mai 2017 – 19:00 Uhr – 6. Stammtisch im Restaurant „Hodori“

24. Mai 2017 – 19:00 Uhr – Vortrag „Tempel, Kreuze und Schamaninnen – Religion und Religiosität in Korea“ im Gutshaus Steglitz

 

6. Stammtisch des Regionalverbandes Berlin

Am 19. Mai 2017 laden wir herzlich zu unserem 6. Stammtisch ein. Wir wollen in ungezwungener Atmosphäre zusammen kommen uns über Korea austauschen und uns dabei durch die Koreanische Küche in Berlin/Brandenburg schlemmen.

Dieses Mal möchten wir uns mit dem Thema „Südkorea nach den Wahlen“ befassen. Jede/r ist herzlich eingeladen seine eigenen Berichte einzubringen. Wie immer: ungezwungen bei netten Gesprächen!

Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Restaurant „Hodori“, Goebenstraße 16, 10783 Berlin.

Es sind alle willkommen, ob Mitglied in der DKG oder nicht. Wir freuen uns. Für die bessere Planung freuen wir uns über eine kurze Anmeldung unter doris.hertrampf.dh@gmail.com. Spontane Gäste sind aber jederzeit willkommen!
Doris Hertrampf und Henriette Stockert

 

Vortrag „Tempel, Kreuze und Schamaninnen – Religion und Religiosität in Korea“ im Gutshaus Steglitz

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2017 findet vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin statt, und ich freue mich sehr, Ihnen aus diesem aktuellen Anlass den Vortrag eines hervorragenden Experten zum Thema Religion in Korea ankündigen zu können.

Herr Lutz Drescher, langjähriger Ostasien-Beauftragter der Evangelische Ostasien-Mission und Kenner Koreas, wird am Mittwoch, 24. Mai 2017, um 19.00 Uhr, im Gutshaus Steglitz zum Thema „Tempel, Kreuze und Schamaninnen – Religion und Religiosität in Korea“ sprechen und steht im Anschluss an seinen Vortrag auch zu einer Diskussion zur Verfügung.

Wir würden uns über zahlreichen Besuch freuen und bitten Sie, auch in Ihren Kirchengemeinden auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen.

Doris Hertrampf, Vorsitzende Regionalverband Berlin

Aktuelle Veranstaltungshinweise

  • 12.05.2017 – 15.00 Uhr Podiumsdiskussion „Südkorea nach den Wahlen“, Freie Universität Berlin, Weiterbildungszentrum, Otto-von-Simson-Straße 13, 14195 Berlin.
  • 19.05.2017 – 19.00 Uhr Stammtisch des Regionalverbandes Berlin, Restaurant „Hodori“, Goebenstraße 16, 10783 Berlin.
  • 19. – 21.05.2017 – EUNIQUE – Internationale Messe für Angewandte Kunst & Design, Messe Karlsruhe, mit zahlreichen Designern aus Korea: Choi Jiwon, Culture Space Moak, Ki Joon You, Kim-Hongbi & Eun-Sun, Kwon-yungu & Yu-noh, The Formative Art Laboratory, Yewon Arts University, weitere Informationen gibt es unter: www.eunique.eu und www.loft-designkaufhaus.de.
  • 24.05.2017 – 19.00 Uhr Vortrag von Herrn Drescher zum Thema „Tempel, Kreuze und Schamaninnen“ des Regionalverbandes Berlin, Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, 12165 Berlin, weitere Informationen wird es rechtzeitig auf unserer Homepage geben.
  • 24.06.2017 – Audition für das K-Pop World Festival 2017, Tempodrom Berlin, weitere Inforamtionen gibt es auf den Seiten des Koreanischen Kulturzentrums http://www.kulturkorea.org/de/.
  • 16. – 28.07.2017 – JUGENDAUSTAUSCH „YOUNG LEADERS ABROAD“ nach Südkorea der Deutschen Taekwondo Jugend, unserem Projektpartner im Rahmen des Jugendaustausches „Building Bridges“, die Ausschreibung gibt es hier: http://dtujugend.de/2017/04/28/jugendaustausch-young-leaders-abroad/.
  • Ende September 2017 – Korea-Woche mit Kunst, Kultur, Film und kulinarischen koreanischen Genüssen der Außenstelle der Koreanischen Botschaft in Bonn; Highlight wird Samstag, der 23. September 2017 auf dem Bonner Marktplatz, vor dem Historischen Rathaus der Stadt Bonn sein, weitere Informationen folgen.
  • 10.11.2017 – 17.00 Uhr Mirok-Li-Preisverleihung an Abtprimas em. Herr Dr. Notker Wolf in St. Ottilien, weitere Informationen folgen.
  • 11.11.2017 – Mitgliederversammlung der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V., St. Ottilien, weitere Informationen folgen.

Weinprobe der DKG Berlin auf der Weinmesse

Vom 24. bis 26. Februar 2017 findet in Berlin wieder die alljährliche große Weinmesse statt. Unser Mitglied aus Trier, Herr Adolf Schmitt, Geschäftsführer der Saar-Mosel-Winzersekt GmbH, hat sich in diesem Zusammenhang dazu bereit erklärt, für die Mitglieder der DKG am 25. Februar 2017 um 18.00 Uhr auf der Weinmesse eine Wein- und Sektprobe durchzuführen und dazu über seine langjährigen Erfahrungen mit dem Weinexport nach Ostasien, insbesondere Korea, zu berichten.
Herr Schmitt gehört zu den Pionieren des deutschen Wein- und Sektexportes nach Ostasien – ein wenig bekanntes, aber sehr interessantes Gebiet der deutsch-koreanischen Wirtschafts- und Kulturbeziehungen!
Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Wir freuen uns wie immer viele von Ihnen auf der Veranstaltung zu treffen.

Informationen zum Jahresauftakt der DKG in NRW und Berlin

Am 05. Februar 2017 findet die Mitgliederversammlung und der Neujahrsempfang des Regionalverbandes NRW in Bonn statt. Beginn der Mitgliederversammlung ist 11 Uhr, ab 12:30 Uhr  findet der Neujahrsempfang statt, u.a. mit einem koreanischem Kurzfilm und einem Imbiss. Den Einladungsflyer finden Sie hier.
Am 13. Februar 2017 findet die Mitgliederversammlung und Jahresauftaktveranstaltung des Regionalverbandes Berlin im Gutshaus Steglitz statt. 18 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung, 19 Uhr hält Johannes Pflug, MdB a.D. einen Vortrag über „Das strategische Konzept der neuen Seidenstraße: Korea – China -Deutschland“. Zu diesem Vortrag sind auch ausdrücklich Nicht-Mitglieder der DKG eingeladen! Den Einladungsflyer finden Sie hier.

Vortrag über die noch junge Geschichte des deutschen Wein- und Sektexportes nach Südkorea

Der Regionalverband Berlin der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. lädt zu einer sehr interessanten Veranstaltung in der Sommerzeit: Herr Adolf Schmitt, Mitglied und Förderer der DKG aus Trier, hat zugesagt, am 28. Juli 2016 um 18.00 Uhr einen Vortrag über die noch junge Geschichte des deutschen Wein- und Sektexportes nach Südkorea zu halten und uns alle anschließend zu einer Weinprobe einzuladen!
Die Einzelheiten finden Sie in der Einladung.

Veranstaltungshinweis Berlin: 4. Stammtisch am 18. Mai 2016

Am 18. Mai 2016 findet um 19 Uhr der nächste Stammtisch des Regionalverbandes Berlin/Brandenburg statt. Passend zum Sommer, der immer näher rückt, soll es dieses Mal auch ein kleiner Erfahrungsaustausch zum Thema „Reisen nach Korea“ sein. Wir sind gespannt, was jede/r Einzelne zu berichten hat freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter.

Den Einladungsflyer mit allen näheren Informationen finden Sie hier.

Architekturführer Seoul – Veranstaltung am 18. Februar 2016 in Berlin

Die Jahresauftaktveranstaltung des Berliner Regionalverbandes findet am 18. Februar 2016 zum Thema Architektur in Seoul statt. Zu Beginn der Veranstaltung wird die junge Künstlerin Mathilde Koeppel eine ihrer eigenen Kompositionen auf dem Klavier vorstellen. Dann wird der Hauptredner des Abends, der Architekt und Journalist Ulf MEYER, der bereits Architektur-Reiseführer über mehrere große asiatische Städte verfasst hat, seinen neuen ARCHITEKTURFÜHRER SEOUL und damit die faszinierende Entwicklung der Architektur der koreanischen Hauptstadt in einem reich bebilderten Vortrag vorstellen.
Im Anschluß findet, wie üblich, ein kleiner Umtrunk und Empfang statt. Es gibt dann auch Gelegenheit, das Buch von Herrn Meyer (bei Wunsch auch in koreanischer Sprachfassung) preisgünstig zu erwerben und vom Autor signieren zu lassen.

Die komplette Einladung finden Sie hier Einladung 20160218 (1)