Blog

Fachkonferenz in Berlin zum 50-jährigen Jubiläum am 26. April 2016

Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft e.V. feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass, die drängenden aktuellen Fragen in der Konferenz „Die Koreanische Halbinsel und die Region Nordostasiens“ aufzugreifen:

Wie wirken sich die Entwicklungen in der Region auf die Lage auf der koreanischen Halbinsel aus? Wie definiert die Republik Korea ihre Rolle als globale Wirtschaftsmacht in der Region und wie gestaltet sie ihre Beziehungen zu den Nachbarn China und Japan? Welche Auswirkungen könnte eine sich weiter verstärkende Isolierung Nordkoreas in diesem Szenario sicherheitspolitisch und im
Hinblick auf eine Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel, aber auch für die Stabilität der Region Nordostasien haben? Wie ist die Interessenlage der Großmächte, die in dieser Region wirtschafts- und auch machtpolitische Ansprüche erheben? Die Interessen und gegenseitigen Beziehungen der USA, Chinas, Japans, Koreas und der Russischen Föderation in der Region Nordostasien zeigen dynamische Tendenzen und werden Auswirkungen auch auf Deutschland und Europa haben. Welche Rolle kann die traditionelle deutsch-koreanische Partnerschaft hier spielen?

Wir sind dankbar, dass wir Herrn Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Schirmherrn der Konferenz gewinnen konnte.
Im Anschluss an die Konferenz wird in einer Feierstunde im Europasaal des Auswärtigen Amtes der Mirok-Li Preis für besondere Verdienste um die deutsch-koreanischen Beziehungen an Herrn Dr. Theo Sommer, DIE ZEIT, verliehen. Ein koreanisches Kulturprogramm und ein Empfang runden den Abend ab, zu dem alle Konferenzteilnehmer herzlich eingeladen sind.

Den Einladungskarte sowie den Anmeldebogen finden Sie hier.

Share this:

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *