International Composers Workshop des AsianArt Ensemble in Kooperation mit dem Isang Yun Haus

In diesem Workshop wird vermittelt, wie eine adäquate Schreibweise für die asiatischen Instrumente des AsianArt Ensembles aussehen könnte. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die einfache Übertragung von Instrumentaltechniken der westlichen Instrumente auf die asiatischen selten zu befriedigenden Klangergebnissen führt. Erst die Beschäftigung mit der Musik aus den Ursprungsländern der Instrumente und deren angestammten Spielweisen lenkt das Denken über das Komponieren
für diesen neuen Klangkörper in die richtige Richtung.
Der Workshop soll genau das bewirken: die Instrumente mit ihrer Kultur als Einheit zu verstehen. Nach diesem ersten Schritt sind der Phantasie und Experimentierlust der Komponistinnen und Komponisten keine Grenzen gesetzt.

Folgende Instrumente werden vorgestellt: Sheng (chinesische Mundorgel), Daegeum (koreanische Bambusquerflöte), Koto (japanische Zither), Gayageum (koreanische Zither) und Janggu (koreanische Trommel).

Der zweiteilige Workshop wird aktive und passive Teilnehmer haben:

  1. Die aktiven Teilnehmer bekommen die Gelegenheit, ein Werk für das AsianArt Ensemble zu komponieren, das dann zum Abschluss des Workshop 2 im Isang Yun Haus in einer öffentlichen Generalprobe und am 11.8. in der Villa Elisabeth in Berlin-Mitte. Die Auswahl der 4-5 Komponistinnen und Komponisten erfolgt anhand der eingereichten Arbeitsproben und/oder Video- und Audiobeispielen.
  2. Passive Teilnehmer nehmen wie die aktiven Teilnehmer an den Workshops teil, haben aber nicht die Gelegenheit, ein Werk zur Aufführung bringen zu können.

Im Workshop 1 werden die asiatischen Instrumente des AsianArt Ensembles vorgestellt. Es wird vorrangig für die aktiven Teilnehmer die Gelegenheit geben, Ideen/Skizzen an Ort und Stelle auszuprobieren.
Im Workshop 2 wird es eine Diskussion über die entstandenen Partituren hinsichtlich der Spielbarkeit, Klanglichkeit und Schreibweise geben. Anschließend werden die Werke einstudiert und in zwei Konzerten zur Aufführung gebracht.
Passive Teilnehmer sind eingeladen, beim Workshop 2, Proben und den Konzerten als Zuhörer teilzunehmen.

Veranstaltungsorte:

Isang Yun Haus
Sakrower Kirchweg 47
14089 Berlin
(Workshops, Proben und Vorkonzert)

Villa Elisabeth
Inavalidenstr. 3, Berlin-Mitte
(Konzert)

Zeitlicher Ablauf:

Workshop 1: 16.-18. Juni 2019
Workshop 2 und Konzert: 8.-11. August 2019 (11.8. Konzert in der Villa Elisabeth)

Teilnahmebedingungen und Anmeldung:

Komponistinnen und Komponisten ohne Beschränkungen des Alters und Nationalität (aktive Teilnehmer) sowie alle interessierten Musiker und Musikwissenschaftler (passive Teilnehmer)
Anmeldung erfolgt per E-Mail.

Erforderliche Infos
Passive Teilnehmer: Name, Alter, fachliche Ausrichtung
Komponistinnen und Komponisten, die sich als aktive Teilnehmer
bewerben möchten: Name, Alter, künstlerischer Lebenslauf, Arbeits proben (Partituren, Links zu Audio- und/oder Videobeispielen)

Teilnahmegebühren:

  1. Aktive Teilnehmer: 400 €
  2. Passive Teilnehmer 100 €

Es besteht die Möglichkeit, eine Residenz (Zeitraum: 15.6. -15.8.2019) im Isang Yun Haus wahrzunehmen. Die monatlichen Kosten belaufen sich dabei auf 300 € in einem Doppelzimmer und 500 € bei einem Einzelzimmer. Bad und Küche können gemeinschaftlich genutzt werden. Verpflegung erfolgt auf eigene Kosten.

Kontakt:

AsianArt Ensemble GbR
info@asianart-ensemble.com
www.asianart-ensemble.com

Isang Yun Haus (Fragen zur Residency)
isangyun.haus.berlin@gmail.com
www.facebook.com/yunhaus/

AsianArt
Ensemble

Information in English and Korean:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *