Korea Verband – Ausstellungsprogramm

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde des Korea Verbands,

im Rahmen unserer Ausstellung laden wir zu zwei weiteren Veranstaltungen ein, die verschiedene Themenschwerpunkte vertiefen. Zum einen zeigen wir mit „Shusenjo“ einen Dokumentarfilm, dem es gelingt, die Positionen der ultrakonservativen Kräfte in Japan zu beleuchten, die sich dem Kampf der „Trostfrauen“ für ihre Würde mit besonderer Vehemenz entgegenstellen. Zum anderen wird Yuri Doolan, ein Experte für die Geschichte und die Situation der Frauen in den südkoreanischen Camptowns, für einen Vortrag nach Berlin kommen.

Abschließend weisen wir noch gerne auf ein Konzert anlässlich des 100. Jahrestages des 1. März-Aufstandes für die Unabhängigkeit Koreas hin. In der St. Elisabeth-Kirche wird MARSYAS erklingen, das längste Schlagzeugsolo der Welt. Ein Benefizkonzert zugunsten der Errichtung einer Friedensstatue in Berlin. Eine Sinfonie für Schlagzeug und Percussion, komponiert von Cord Meijering.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Shusenjo

Die Frage der „Trostfrauen“ ist wahrscheinlich Japans umstrittenstes diplomatisches Dilemma der Gegenwart. Innerhalb Japans spaltet das Thema das Land entlang klarer ideologische Linien. Befürworter und Kritiker von „Trostfrauen“ geraten in einen unerbittlichen Streit um empirische Beweise, die Gültigkeit mündlicher Aussagen, die Anzahl der Opfer, die Bedeutung der sexuellen Sklaverei und die Definition von Zwangsrekrutierung. Es geht um Glaubwürdigkeit, Legitimität und den Einfluss auf die historische Narrative. Der Film „Shusenjo“ vertieft sich in die Debatten und deckt die wahren Absichten der Befürworter und der Gegner in der „Trostfrauen“-Frage auf.

Ort: Korea Verband, Quitzowstraße 103, 10551 Berlin
Datum: 28. September, Filmbeginn 16 Uhr, Einlass ab 14 Uhr
Film: 120 min. mit koreanischen und englischen Untertiteln; anschließend Kurzvorträge und Diskussion

Weitere Informationen auf unserer Website und auf Facebook:
Zur Veranstaltung
Zum Facebook-Event
 

Vortrag von Yuri Doolan

Camptown Women, Children and Adoption

Prof. Dr. Yuri Doolan wird am 13. Oktober im Korea Verband einen englischsprachigen Vortrag zu den Camptown Frauen und ihren Kindern halten. Koreanische Frauen haben seit einigen Jahrzehnten den Amerikanern nicht nur mit sexueller Arbeit in den Camptowns, sondern auch mit ihrer reproduktiven Arbeit gedient. Seit Mitte der 1950er, als den Amerikanern eine ansteigende Zahl von ethnisch gemischten Kindern in den Camptowns auffiel, wurden diese durch amerikanische Organisationen aus Korea fortgebracht und an amerikanische Familien zur Adoption vermittelt. Jedoch waren viele dieser Kinder faktisch gar keine Waisen, sondern lebten mit ihren koreanischen Müttern in den Siedlungen, die um die Camptowns der US Militär Basen entstanden waren.

Ort: Korea Verband, Quitzowstraße 103, 10551 Berlin
Zeit: 13. Oktober 2019 um 14 Uhr
Sprache: Vortrag in englischer Sprache, die Diskussion kann auf Wunsch ins Deutsche oder Koreanische übersetzt werden
Zur Veranstaltung
Zum Facebook-Event
 

Konzert zum 100. Jahrestag des
1. März-Aufstands in Korea

In der St. Elisabeth-Kirche erklingt MARSYAS, das längste Schlagzeugsolo der Welt, das Cord Meijering anlässlich des 100. Jahrestages des 1. März-Aufstands in Korea komponiert hat. Im 3. Satz rezitiert die Schlagzeugerin den gesamten Text der Proklamation von 1919 in alt-koreanischer Sprache, während sie weiterspielt. Ein anderthalbstündiges Konzert im Rahmen des Residence Musician Programm im Isang Yun Haus Berlin, zugunsten der Errichtung einer Friedensstatue in Berlin.

Ort: St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin
Datum: 10. Oktober 2019 um 19 Uhr.
 
Zur Veranstaltung
 

Besucht unsere Ausstellung im Korea Verband!

Wir möchten zum Schluss noch ein paar Eindrücke von unserer Ausstellung nachreichen, sie war ein voller Erfolg! Es gab zahlreiche Besucher, tolle Performances und schöne Grußworte. Noch einmal vielen herzlichen Dank an alle Gäste, Künstler und Redner für diesen unvergesslichen Abend!

Öffnungszeiten:
Unser Museumsprojekt kann neben den obengenannten Veranstaltungen unter der Woche an folgenden Tagen besucht werden. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Dienstag, 14 – 18 Uhr
Mittwoch, 14 – 20 Uhr
Freitag, 14 – 18 Uhr

Der Webstuhl-Performance von Yoonji Kim wurde gebannt gelauscht. Besucherinnen lassen sich mit Yong-I fotografieren. Fotos von Jiye Lee.
Das Künstlerpaar und Herr Direktor Shin-Gon An vom House of Sharing. Fotos von Jiye Lee.
 

Unterstützt uns

Ihr könnt die Arbeit des Korea Verbands auf verschiedene Arten unterstützen:

Spenden

Unser gemeinnütziger Verein ist für seine Arbeit auf Spenden und Förderungen angewiesen.
» Hier spenden

Mitgliedschaft

Als Mit­glied des Korea Verbands kannst du die Arbeit bzw. das Leben des Ver­ban­ds mitgestalten.
» Erfah­re mehr
Facebook
Twitter
Website
Instagram
YouTube
 
Copyright © 2019 Korea-Verband e.V.

Unsere Adresse:
Korea-Verband e.V.
Quitzowstraße 103
10551 Berlin
Zum Adressbuch hinzufügen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *