DKG NORD – 3. Stammtisch am 12. Oktober 2019 in Bremen

Der Regionalverband NORD der Deutsch-Koreanischen-Gesellschaft lädt zu seinem 3. Stammtisch am 12. Oktober 2019 in Bremen herzlich ein. Der Vorstand des Regionalverbandes Nord hat wieder ein abwechslungsreiches Programm für Mitglieder und Gäste vorbereitet.

12.15 – 13.00 Uhr: Private Führung durch das Bremer Rathaus (Treffpunkt ca. 12.00 Uhr am Haupteingang des Rathauses!)

13.00 – 13.30 Uhr: „Schneller Imbiss“ in der Markthalle 8 (Domshof 8-12) (Nur wer etwas essen möchte!)

bis 13.45 Uhr: Eintreffen im Überseemuseum in Bremen, Bahnhofsplatz 13 in 28195 Bremen

3.45 – 14.00 Uhr: Begrüßung und Aktuelles zur Deutsch-Koreanischen Gesellschaft

14.00 – 15.00 Uhr: Lagebericht zur sicherheitspolitischen Situation auf der koreanischen Halbinsel und Auftrag der Streitkräfte der Republik Korea (Vortrag mit Diskussion) (Bernd Giebner, Vorsitzender des Regionalverbandes NORD und Oberstleutnant i.G. JEON, Segye, koreanischer Militärattaché an der Botschaft der Republik Korea, Berlin)

15.00 – 15.15 Uhr: Pause ( Kaffee, Tee, Wasser, Kekse!)

15.15 – 16.15 Uhr: Film zum Wiederaufbauprojekt der „Deutschen Arbeitsgruppe Hamhung“ in Nordkorea in den Jahren 1955-1962 und anschließende Diskussion mit einer Zeitzeugin (Frau Britta Lübke mit Frau Helga Lübke)

16.30 – 17.00 Uhr: Führung im Überseemuseum

17.15 – 18.00 Uhr: Spaziergang oder Fahrt mit der Straßenbahn in die Bremer Innenstadt zur Böttcherstrasse (ca. 15 Minuten)

18.00 – 21.00 Uhr: Gemeinsames Abendessen der Mitglieder und Gäste in einem Restaurant in der Böttcherstrasse (auf eigene Rechnung!)

 

Hinweise:

Bei Anreise mit dem Auto zum Rathaus kann das Parkhaus „Am Dom“ (früherer Name: Violenstraße) benutzt werden.

Wenn Sie das Auto in der Nähe des Überseemuseums, das am Bahnhofsvorplatz liegt, parken möchten, gibt es im Bereich des Bahnhofs mehrere Parkhäuser und Parkmöglichkeiten.

Bei Anreise mit der Bahn kommt Man am einfachsten vom Hauptbahnhof mit dem ÖPNV mit der Buslinie 25 oder den Straßenbahnlinien 4,6 und 8 zum Rathaus (drei Haltestellen bis „Domsheide“!).

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie bitte bis zum 28. September 2019 bei Bernd Giebner, Vorsitzender des RV Nord, an. (e-mail: Bernd@Giebner.de oder Tel: 0174-3401167).

Vielen Dank.

 

„ Have Fun in Pjöngjang“, ein Filmabend in Bad Harzburg am 27.06.2019

Im Rahmen der Korea-Aktivitäten der Stadt Bad Harzburg fand am 27.06.2019 die Aufführung des Films „Have Fun in Pjöngjang“ im Bündheimer Schloss statt. Dank der großzügigen Unterstützung der Stadt konnte auch der Regisseur des Films, Herr Pierre-Olivier Francois, der Filmvorführung beiwohnen. Danken möchte ich auch dem Präsidenten der Deutsch-Koreanischen-Gesellschaft e.V., Herrn Dr. Uwe Schmelter, für sein großes Engagement zur Durchführung dieses kulturellen Ereignisses.

Zum Auftakt der Filmvorführung begrüßte Bad Harzburgs Bürgermeister Ralf Abrahms den aus Paris angereisten Regisseur des Films und die erschienenen interessierten Bad Harzburger Bürger. Zusammenfassend erinnerte er noch einmal an die dem Film vorausgegangene Bücherschenkung an die südkoreanische Grenzstadt Cheorwon im Jahre 2017 und die geplante grenzüberschreitende Ausstellung mit Teilnehmer-Grenzkreisen aus beiden koreanischen Staaten im Jahre 2020.

Nach dem Ende des Films war das Erstaunen des Publikums groß: Es hatte ein Nordkorea gesehen, wie es für Viele bisher nicht vorstellbar war, frei von den sonst üblichen Klischees.

In der anschließenden lebhaften Podiumsdiskussion beantwortete Regisseur Francois gekonnt, und mit einem Faktenwissen aus zahlreichen Nordkorea-Besuchen, die vielen Fragen des interessierten Publikums.

Regisseur Pierre-Olivier Francois v.l. beantwortet die Fragen des Publikums im Bündheimer Schloss

Bei einem gemeinsamen Abendessen zu Ehren des deutsch-französischen Regisseurs freuten sich Bürgermeister Ralf Abrahms, Amtsleiter Andreas Simon, Regisseur Francois und Rolf Gensecke, Korea-Beauftragter der Stadt Bad Harzburg und Präsidiumsmitglied der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V., über den gelungenen Filmabend und erörterten dabei auch die geplante grenzüberschreitende Ausstellung, verbunden mit einer Bücherschenkung an die teilnehmenden nordkoreanischen Grenzstädte/Kreise.

v.l.n.r. Amtsleiter Andreas Simon, Bürgermeister Ralf Abrahms, Korea-Beauftragter Rolf Gensecke, Regisseur Francois

Text: Rolf Gensecke MdP der DKG e.V.

Fotos: Goslarsche Zeitung

Regionalverband NORD – 2. Stammtisch am 14. April 2019 in Hannover

Der Regionalverband NORD der Deutsch-Koreanischen-Gesellschaft hatte am 14. April 2019 zu seinem 2. Stammtisch in Hannover eingeladen.
Alle Mitglieder und Gäste, die dabei waren, denken an eine interessante und besonders schöne Veranstaltung zurück.

Die Vorträge und Diskussionen von Herrn Siebert von der Messe AG Hannover, von Generalkonsul SHIN, Sung-Chul aus Hamburg, von Frau Oki Twachtmann und Dr. Salzmann haben uns interessante Einblicke in die aktuelle sicherheitspolitische Lage auf der koreanischen Halbinsel, in bilaterale wirtschaftliche Kontakte und die Lebenserfahrungen einer koreanischen Krankenschwester in Deutschland gegeben. Begleitet wurden die Vorträge von Gesangsbeiträgen des koreanischen Chores aus Hannover, der uns in traditioneller koreanischer Tracht, im Hanbok, mit seinen schönen Liedern erfreute.

Allen Beteiligten möchte ich noch einmal an dieser Stelle für ihr Engagement herzlich danken, allen voran Herrn Dr. Salzmann, ohne dessen Einsatz für das Gelingen des 2. Stammtisches diese Veranstaltung so nicht möglich gewesen wäre.
Zum Abschluss führte uns Dr. Salzmann durch die Herrenhäuser Gärten und erläuterte uns die Geschichte und Struktur dieser schönen Anlage im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Hannover.

Der 3. Stammtisch wird voraussichtlich am 19. Oktober in Bremen stattfinden.

Bericht von: Bernd Giebner (Vizepräsident der DKG und Vorsitzender Regionalverband NORD)


Fotos von: Michael Schubert

2. Stammtisch des Regionalverbandes Nord der DKG am 14. April 2019 in Hannover

Der Regionalverband NORD der Deutsch-Koreanischen-Gesellschaft lädt zu seinem 2. Stammtisch am 14. April 2019 in Hannover herzlich ein. Der Vorstand des Regionalverbandes Nord hat wieder ein abwechslungsreiches Programm für Mitglieder und Gäste vorbereitet.

bis 12.15 Uhr:      

Eintreffen im Restaurant Schlossküche in Hannover
Herrenhausen

12.15 – 13.30 Uhr: 

Mittagessen für Mitglieder des Regionalverbandes NORD
(auf eigene Kosten)

13.30 – 13.40 Uhr: 

Begrüßung  ( Bernd Giebner, Vorsitzender des
Regionalverbandes NORD)

13.45 – 14.30 Uhr: 

Deutsch-Koreanische Wirtschaftsbeziehungen
– Ergebnis des Koreabesuches der niedersächsischen
Wirtschaftsdelegation unter Leitung des niedersächsischen
Wirtschaftsministers Dr. Althusmann Mitte März 2019 –
(Marco Siebert, Director International Relations
HANNOVER MESSE Global Industries, Energy & Logistics

14.30 – 15.15 Uhr: 

Aktuelle Lage auf der koreanischen Halbinsel
(Herr Generalkonsul SHIN, Sung-Chul )

15.15 – 15.30 Uhr: 

Pause

15.30 – 15.45 Uhr: 

Liedervortrag Koreanischer Chor Hannover

15.50 – 16.30 Uhr: 

Koreanische Krankenschwestern in Deutschland
(Podiumsgespräch Dr. Salzmann mit Frau Oki Twachtmann)

16.45 – 18.00 Uhr: 

Führung in den Herrenhäuser Gärten

 

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie bitte bis zum 3. April 2019 bei Bernd Giebner, Vorsitzender des RV Nord, an.
(e-mail: Bernd@Giebner.de oder Tel: 0174-3401167)

Gründung des Regionalverbandes Nord

Nach langer und intensiver Vorbereitungsarbeit ist am 10. Juni in Flensburg der neue Regionalverband Nord aus der Taufe gehoben worden. Interessenten aus Flensburg, Lübeck, Plön und Hannover hatten an der Veranstaltung teilgenommen. Frau Hertrampf kam extra aus Berlin, um der Veranstaltung eine aktuell interessante Note zu geben. Dafür gebührt ihr besonderer Dank. Es war eine schöne Gründungsveranstaltung mit Koreanern und Deutschen aus drei Generationen, an der alle sehr aktiv mitgewirkt haben.

Ein herzlicher Dank geht ebenso an Herrn Giebner, der das ganze vorbereitet und durchgeführt hat.