Wichtiger Hinweis: Diese Seite ist einem Hackerangriff zum Opfer gefallen. Bitte klicken Sie keine Fragwürdigen Links an und nutzen Sie diese Seite mit Vorsicht!

Wir engagieren uns zur Stärkung der deutsch-koreanischen Beziehungen.

Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft e. V. ist ein Verein zur Pflege und Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der koreanischen und der deutschen Bevölkerung. Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft wurde am 21. Juni 1966 in Bonn gegründet und feierte im Jahr 2016 ihr 50-jähriges Bestehen. Die DKG gehört damit zu den ältesten bi-nationalen Gesellschaften Deutschlands und hat sich in den vergangenen Jahren – gemeinsam mit ihrem koreanischen Partner der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft – um die Pflege der deutsch-koreanischen Beziehungen in verschiedenen Bereichen verdient gemacht.

Zusammenhalt

Zentral ist die Zielsetzung, die Zusammenarbeit von Persönlichkeiten beider Nationen aus Politik, Wirtschaft, Geistesleben und Sport zu fördern.

Aufklärung

Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft e.V. informiert durch Veranstaltungen die dt. Bevölkerung über Land & Leute sowie die politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse in Korea.

Austausch

Wir fördern den Austausch zwischen verschiedenen Institutionen, die die deutsch-koreanischen Beziehungen auf besonderen Gebieten fördern, sowie zwischen jungen Menschen durch den Jugendaustausch „Building Bridges“

“Wir

“Die

Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft e. V. ist ein Verein zur Pflege und Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der koreanischen und der deutschen Bevölkerung. Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft wurde am 21. Juni 1966 in Bonn gegründet und feierte im Jahr 2016 ihr 50-jähriges Bestehen. Die DKG gehört damit zu den ältesten bi-nationalen Gesellschaften Deutschlands und hat sich in den vergangenen Jahren – gemeinsam mit ihrem koreanischen Partner der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft – um die Pflege der deutsch-koreanischen Beziehungen in verschiedenen Bereichen verdient gemacht.

Zusammenhalt

Zentral ist die Zielsetzung, die Zusammenarbeit von Persönlichkeiten beider Nationen aus Politik, Wirtschaft, Geistesleben und Sport zu fördern.

Aufklärung

Die Deutsch-Koreanische Gesellschaft e.V. informiert durch Veranstaltungen die dt. Bevölkerung über Land & Leute sowie die politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse in Korea.

Austausch

Wir fördern den Austausch zwischen verschiedenen Institutionen, die die deutsch-koreanischen Beziehungen auf besonderen Gebieten fördern, sowie zwischen jungen Menschen durch den Jugendaustausch „Building Bridges“

Unsere Projekte

Wir engagieren uns
50-Jahre-DKG2016_190-1024x685-2

2016 feierte die DKG ihr 50-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass gab es eine große Konferenz in Berlin:

26. April 2016 – ganztägige Jubiläums-Konferenz im Europasaal des Auswärtigen Amtes und Verleihung der Mirok-Li-Medaille

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens fand am 26. April 2016 eine Konferenz im Europasaal des Auswärtigen Amtes statt, für die wir die Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Steinmeier gewinnen konnten.

weiterlesen

Zu den zentralen Projekten der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. zählen der Mirok-Li-Preis und die Förderung des deutsch-koreanischen Jugendaustausches. Der Mirok-Li-Preis wird seit 1999 jährlich alternierend von der Deutsch-Koreanischen und Koreanisch-Deutschen Gesellschaft an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die beiderseitige Zusammenarbeit besonders verdient gemacht haben.

weiterlesen

“Building Bridges” ist das Jugendaustauschprogramm der DKG. Seit 2008 ermöglichen wir Jugendlichen aus Deutschland und Korea zusammen zu kommen und gemeinsam die Hauptstädte ihrer Heimatländer zu erkunden. Die Austauschrunden finden im Zwei-Jahres-Zyklus statt. In den Herbstferien geht es nach Seoul und in der Osterzeit des Folgejahres erwarten wir unsere Gäste zum Gegenbesuch in Berlin.

Der nächste Austausch findet 2018/2019 statt. Hier gelangen Sie/gelangt ihr zu den Informationen rund um das Bewerbungsverfahren.

weiterlesen

Neuigkeiten

Lesen Sie Aktuelles

Regionalverband Bayern – Einladung zum koreanischen Kulturabend – Independence

한국문화의 밤 행사 초청

안녕하십니까, 임시정부수립 100주년을 기념하며 1026일 뮌헨 근교 아욱스부르크 Hochzoller 문화주간에 개최되는 한국문화의 밤행사에 귀하를 정중히 초대합니다.

2008년 뮌헨에서 한국문화의 밤행사를 개최하며 한국전통예술 공연, 전시 및 한식과 문학을 소개한 후 그와 더불어 한국영화, 음악 등 여러 회의 다양한 한국문화의 밤행사를 그간 성황리에 시행하여 왔으며 그중 몇 회는 주 프랑크푸르트  한국 총영사관의 협조로 진행되었습니다. 올해 제6회 기념공연 행사를 아래와 같이 마련하였으니 참석하셔서 자리를 빛내 주시기 바랍니다.   

 

Einladung zum koreanischen Kulturabend – Independence

Herzliche Einladung zum Koreanischen Kulturabend-Independence zum 100. Jahrestag der provisorischen koreanischen Regierung und der Unabhängigkeitsbewegung Koreas.

Mit traditioneller koreanischer Samulnori, Percussion, Gayageum-Musik, Tänzen, Gesang, Taekwondo und koreanischem Imbiss präsentieren wir einen Kulturabend zu den Hochzoller Kulturtagen in Augsburg-Hochzoll.

Wann: Samstag 26. Sept. 2019, 19:00 Uhr

Wo: Bürgertreff Hochzoll/ Holzerbau

        Neuschwansteinstr. 23a, 86163 Augsburg

Veranstalter: Hochzoller Kulturtage. e.V.

Organisation: Deutsch-Koreanische Gesellschaft, Regionalverband Bayern und Korea Tradition

Freier Eintritt

 

Regionalverband Bayern

Vorsitzende Hye-Soon Um-Schoof

Kimchi und K-Pop auf dem Markt in Bonn

Beim diesjährigen von der Stadt Bonn veranstalteten Kultur- und Begegnungsfest „Vielfalt“ am 29.9.2019 stand das Thema „Kultur aus aller Welt“  im Vordergrund. Der Regionalverband Nordrhein-Westfalen der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. hatte bereits frühzeitig seine Be-teiligung angemeldet und zusammen und der Gruppe HanDo e.V. einen großen Stand ganz in der Nähe des Bonner Alten Rathauses eingerichtet. Tatkräftig unterstützt wurde der Auftritt vom Verband der Koreaner in Deutschland e.V. (Bonn) und der Botschaft der Republik Korea Außenstelle Bonn. Von 11.00 bis 19.00 Uhr standen ein Korea Info-Point, eine Hanbok-Anprobe, koreanische Spezialitäten und der Bühnenauftritt der K-Pop Dance Cover Gruppe Joker aus Duisburg mit anschließendem gemeinsamem Foto-Shooting auf dem Programm.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan eröffnet das Fest offiziell um 14 Uhr auf der Bühne vor dem Alten Rathaus und begrüßte bei seinem Rundgang über den Marktplatz auch die Teilnehmenden am koreanischen Stand. Das breite und vielfältige Angebot gab Gelegenheit zu einem lebhaften Austausch mit vielen interessierten Besuchern. So waren die vorbereiteten Speisen, Info-Broschüren und Flyer bereits am Nachmittag weitgehend vergriffen. Die Beteiligung und der Applaus für die sympathische K-Pop Gruppe aus Duisburg wären bei besserem Wetter sicher noch lebhafter ausgefallen.

Zum Abschluss des Festes ließ die Einladung der Stadt Bonn für das nächste Jahr nicht lange auf sich warten. Diese wurde von den Vertretern der DKG und Hando im Namen aller Beteiligten sehr gerne angenommen.

Bericht: Ursula Paetzold

Fotos: Wolfram van Stephold

Festival of Light 2019 : Peace, A New Future

Veranstaltungsdatum
Freitag, 11. Oktober 2019 / 19:00
 
Ausstellungdauer
11. Oktober 2019 – 20. Oktober 2019
 
Ort
An der Fassade der Botschaft der Republik Korea, Stülerstraße 8-10, 10787 Berlin
 
Eintritt frei
 
Festival of Light 2019 : Peace, A New Future
In den Nächten des FESTIVAL OF LIGHT, wenn Berlin sich in eine Stadt voller Lichtkunst verwandelt, erstrahlt auch das Kanzleigebäude der Botschaft der Republik Korea in der Stülerstraße im Glanz der FREIHEIT!

Im Zeitraum des Berliner Lichtfestivals vom 11. bis zum 20. Oktober wird die Botschaftsfassade allabendlich feierlich erleuchtet. Jedes Jahr im Oktober werden in der Hauptstadt während des FESTIVAL OF LIGHT spektakuläre Lichtinstallationen von nationalen und internationalen Künstler*innen auf berühmte Sehenswürdigkeiten, Monumente und Gebäude projiziert. Zum 30. Jahrestag des Berliner Mauerfalls in diesem Jahr sollen im Rahmen des Festivals verschiedene Bilder zum Thema FREIHEIT präsentiert werden.

Berlin ist bis heute ein Symbol für die deutsche Teilung und Wiedervereinigung. Gleichzeitig ist es auch der Ort, an dem der jetzige südkoreanische Präsident Moon Jae In die Berlin-Initiative, die Pläne zur Friedenspolitik seiner Regierung, verkündete. Der 30. Jahrestag des Berliner Mauerfalls ist daher nicht nur für Deutschland, sondern auch für den Frieden und die Zukunftsperspektiven Koreas von großer Bedeutung. Im Oktober können Sie die Entwicklungen in der jüngsten koreanischen Friedenspolitik in Form einer Collage bewundern.

 

Startseite
Anschrift

Leibnizstraße 28, 10625 Berlin

E-Mail

dkg@gundh.com

Telefon

+49 (0)30 31017922

Spendenaufruf

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Die DKG ist ein eingetragener Verein mit dem Gerichtsstand Berlin, im Vereinsregister Nr. 20 VR 306488 B. Die Gemeinnützigkeit des Vereins ist staatlich anerkannt. Gerne nehmen wir Spenden entgegen und stellen Spendenquittungen aus.

K-Nr. 350260600

BLZ: 100 400 00

IBAN: DE22 1004 0000 0350 2606 00.